In einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) e.V., dem arbeitgebernahen Wirtschaftsforschungsinstitut mit Sitz in Köln, bekommen Arbeitgeber Hinweise zur Azubi-Rekrutierung. Sie haben mindestens so viel Einfluss darauf, ob Schüler nach dem Abi als nächsten Karriereschritt eine Ausbildung machen oder mit dem Studium beginnen. Denn wer könnte besser ein lebendiges Bild aufzeigen, welche Entwicklungschancen sich durch und nach einer Ausbildung im Unternehmen bieten?

Also ran an die Schulen und ihre Schüler. Werden Sie als Arbeitgeber aktiv. Zeigen Sie den Azubis von Morgen, welche Chance sie bei Ihnen haben und erhöhen Sie Ihre Chancen, gute Mitarbeiter zu gewinnen.

Hier zentrale Ergebnisse der Studie

  • Abiturienten wissen nicht, dass eine Ausbildung gute Perspektiven bietet und den Weg für diverse Aufstiegsfortbildungen ebnen kann.
  • Sie wissen nicht, dass Aufstiegsfortbildungen zu einem großen Teil Zugang zu gleichwertigen Einkommens- und Karriereperspektiven eröffnen, wie sie auch durch ein Studium erreicht werden könnten.
  • Abiturienten, die einen Betriebsbesuch hilfreich fanden, nehmen mit einer signifikant größeren Wahrscheinlichkeit eine Ausbildung auf.

und Handlungsempfehlungen, die sich an staatliche Institutionen und Unternehmen richten:

  • Berufsberatung in der gymnasialen Oberstufe deutlich intensivieren und nicht einseitig auf das Studium ausrichten
  • Berufs- und Studienorientierung an Gymnasien als Standard verankern und deren Umsetzung stärker kontrollieren (Länderaufgabe – wird in Baden-Württemberg und NRW schon gemacht)
  • Karrierepfade bei Ausbildung oder Studium praxisnah und ausgewogen darstellen
  • Abiturienten explizit die Karriereperspektiven dualer Ausbildungen aufzeigen
  • im Rahmen der Berufsorientierung Berufsbilder veranschaulichen und dabei auf Zusatzqualifikationen oder Auslandsaufenthalte während der Ausbildung hinweisen und so verstärkt leistungsstärkere Abiturienten für eine Ausbildung gewinnen

Wenn Sie im Kreis Gütersloh ansässig sind, finden Sie auf der Website des Kreises Gütersloh Informationen, wie Sie als Unternehmen beim Übergang von der Schule in den Beruf schon relativ früh mit den Schülern in Kontakt treten können und sollten. Auch das zdi-Zentrum pro MINT GT unterstützt Unternehmen dabei mit Schülern und Schülerinnen in Kontakt zu kommen.